kontakt
  • Evi Allemann
    Nationalrätin SP, Bern
    Evi Allemann
    «Weniger als ein Drittel der Parlamentsmitglieder sind Frauen. Sollen Frauen gleichberechtigt an der politischen Macht teilhaben und die Zukunft mitgestalten, bleibt viel zu tun. Deshalb unterstütze ich das Projekt ‹Frauen wählen›!»
    Website
  • Kathrin Bertschy
    Nationalrätin GLP, BE
    Kathrin Bertschy
    «Gleichstellung sei doch längst erreicht? Auf dem Gesetzespapier vielleicht. Doch die Realität sieht leider anders aus. Es dauert noch weitere 81 (!) Jahre, bis Schweizer Frauen den Männer im Arbeitsleben gleichgestellt sind und gleichberechtigt in der Politik mitbestimmen – wenn wir im gleichen Tempo weiterbummeln wie bis anhin. Das hält der Report des WEF-Gründers Klaus Schwab fest. Diesen Prozess gilt es dringend zu beschleunigen.»
    Website
  • Andrea Geissbühler
    Nationalrätin SVP, BE
    Andrea Geissbühler
    «Ich unterstütze dieses Projekt der Frauendachorganisationen, weil wir nur mit vereinten Kräften die effektivsten Lösungen für unser Land erreichen können.»
    Website
  • Christine Häslerr
    Nationalrätin GPS, BE
    Christine Häsler
    «Was vermeintlich selbstverständlich ist, hinkt immer noch. Frauen sind in der Politik und in Führungspositionen in der Wirtschaft nach wie vor in der Minderheit. Das können wir ändern. Mit Engagements wie www.frauen-waehlen.ch und mit der richtigen Wahl am 18. Oktober!»
    Website
  • Christa Markwalder
    Nationalrätin FDP, BE
    Christa Markwalder
    «Frauen und Männer gehen gemeinsam die Herausforderungen an.
    Frauen wählen – ihr Lebensmodell, ihren Beruf, ihre politische Richtung, ihr Umfeld, ihren Job. Sie leben ihr Leben selbstbestimmt und unabhängig. Und darum braucht es mehr Frauen im Parlament – damit wir gemeinsam mit den Männern die Zukunft unseres Landes mitbestimmen.»
    Website
    › Facebook
  • Nadine Masshardt
    Nationalrätin SP, BE
    Nadine Masshardt
    «Nicht einmal jeder dritte Nationalrat ist eine Frau. Das kann sich am 18. Oktober 2015 ändern: Nationalrätinnen wählen!»
    Website
  • Margret Kiener Nellen
    Nationalrätin SP, BE
    Margret Kiener Nellen
    «Mehr Frauen wählen ist dringend, damit es nicht mehr vorkommt, dass
    – ich im Bundeshaus die einzige Frau mit zwanzig Männern an einer Kommissionssitzung bin!
    – Frauen in der Schweiz nicht noch 962 Jahre warten müssen, bis die Lohngleichheit und gleiche Frauenvertretung in allen Bereichen unserer Gesellschaft erreicht wird!»
    Website
    Facebook
  • Regula Rytz
    Nationalrätin GPS, BE
    Regula Rytz
    «Um etwas zu erreichen, haben Frauen aus allen Parteien immer wieder am gleichen Strick in die gleiche Richtung gezogen. Wer die grossen Herausforderungen der nächsten Jahre anpacken will, ist genau auf diese Erfahrungen angewiesen. Mehr Frauen in der Politik heisst: mehr Zusammenarbeit.»
    Website
  • Marianne Streiff
    Nationalrätin EVP, BE
    Marianne Streiff
    «Es braucht mehr Frauen im Parlament, weil sie einen anderen Blickwinkel in die Politik bringen und kompetent, mutig, mit Vernunft und Entschlossenheit politisieren.»
    Website
    Twitter
  • Aline Trede
    Nationalrätin GPS, BE
    Aline Trede
    «Frauen und Männer sind vor dem Gesetz gleich. In der Realität sieht es bezüglich Lohngleichheit, unentgeltlicher Familienarbeit, Karrierechancen und vielen anderen Bereichen nicht sehr rosig aus. Deshalb unterstütze ich frauen-waehlen.ch, denn nur wenn gleich viele Frauen wie Männer in der Politik mitentscheiden, wird sich die gesellschaftspolitische Diskussion und somit die Realität verändern.»
    Website